Unglaublich! – „Diese Frucht kann Krebs besiegen“

Healthy recipes for fresh smoothies

Unglaublich! – „Diese Frucht kann Krebs besiegen“

Graviola - Die Frucht gegen Krebs

Die Graviola, oft auch Fountains Blushwood, Stachelannone, Sauersacke oder Guanabana genannt ist eine nicht besonders bekannte Frucht aus den Tiefen den Regenwalds. Bei der Frucht gegen Krebs handelt es sich um eine wahre Superfrucht. Die Frucht wirkt nicht nur gegen Bakterien und Viren, sondern kann  sogar Krebs vorbeugen.

 

Geschmack

Ein gesunder Smoothie ist nichts neues. Das weiße Fruchtfleisch der Frucht schmeckt sehr süß und leicht herb. Durch den hohen Anteil an Antioxidantien ist der Geschmack allerdings auch leicht säuerlich. Der Geschmack erinnert besonders an Zitrusfrüchte und Ananas, aber auch an Erdbeeren. Die Frucht eignet sich dank ihrer gesunden Eigenschaften und ihrem Geschmack besonders gut in einem tropischen Smoothie. Die Frucht lässt sich ausgezeichnet mit bei uns bekannten Früchten, wie beispielsweise Bananen, Erdbeeren und auch Blaubeeren kombinieren. Durch den süßen und leicht säuerlichen Geschmack wird selbst ein gesunder Smoothie mit heimischen Zutaten zum Tropenerlebnis.

Graviola, die Frucht gegen Krebs

Krebsforschung

Die Idee von einer „Frucht gegen Krebs“ beeindruckt die Forscher ungemein. Durch ihre krebsvorbeugenden Eigenschaften wurde die Frucht durch viele Forscher bereits sehr gut erforscht. So wurde am Berghofer Medical Research Instituts in Brisbane  herausgefunden, dass die Kerne einen Wirkstoff enthalten, der natürlich gegen Krebs wirkt. Der isolierte Wirkstoff namens EBC-46 wurde 8 Jahre lang an 300 krebskranken Tieren getestet und tötete dabei 75% der Tumore ab. Aktuell wird der Wirkstoff an 30 Menschen getestet. Da der Wirkstoff injiziert wird, ist diese Behandlungsmethode jedoch nur für Tumoren geeignet, die noch keine Metastasen gebildet haben.

 

Historische Anwendung der Frucht geben Krebs

In Lateinamerika werden neben dem Fruchtfleisch nahezu alle Teile der Graviola schon seit Jahrhunderten gegen diverse Infektionen, zur allgemeinen Entspannung und sogar zur Therapie gegen Depressionen verwendet. Ach wurde die Frucht von den Ureinwohnern Lateinamerikas zur Senkung von Fieber und des Blutdruckes eingesetzt. Traditionell wurde aus den Blättern meistens Tee hergestellt. Die Frucht wird meistens als Saft getrunken.

 

Wirkung

Studien zeigen, dass die Frucht 100 mal stärker als eine Chemotherapie und 10000 mal stärker als das Chemotherapeutikum Adriamycin wirkt1. Bei einer Injektion in einen Tumor ist zu beobachten, dass der Tumor bereits nach 5 Minuten anfängt, sich lila zu verfärben. Mit der Zeit wird der Tumor immer dunkler, bis die Zellen letztendlich abgestorben sind. Gesunde Zellen hingegen bleiben von der Frucht gegen Krebs angegriffen.

Graviola in Deutschland kaufen?

Bereits heute kann die Graviola in Deutschland gekauft werden.

Extrakt Saft Tee
Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen

 

Wann wird die Frucht bei Menschen eingesetzt?

Erste Studien mit Menschen wurden bereits in 2015 durchgeführt. Für die Testphase am Menschen wurden allerdings insgesamt 4 Testphasen festgelegt, die sich insgesamt auf über 9 Jahre erstrecken. Das ist bei medizinischen Studien normal, um die Langzeitwirkung von neuen Medikamenten zu erforschen.

 

Fazit

Fest steht: Die Graviola bietet ein unglaublich hohen Potential bei der Behandlung von verschiedensten Krankheiten und hat sogar die Möglichkeit, ein e Frucht gegen Krebs zu werden. Auch, wenn die Erforschung und der Einsatz der Fruch gegen Krebs noch einige Jahre dauert, ist die Hoffnung sehr groß. Die Graviola kann bereits als Extrakt,  Saft oder Tee erworben werden und ist auf jeden Fall einen Versucht wert. Dank Ihres guten Geschmack macht gesunde Ernährung Spaß und sowohl der Saft, als auch der Tee sind sehr bekömmlich.

 

Quellen:

1 Journal of Natural Products, 1996

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.